Studie: Immer mehr Jugendliche surfen im Web

Donnerstag, 21. November 2002

Die Nutzung des Internet ist für die meisten Jugendlichen in Deutschland mittlerweile zur Selbstverständlichkeit geworden. Wie eine vom Medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest bei dem Marktforschungsinstitut Enigma in Auftrag gegebene Studie ergibt, surfen hierzulande bereits 83 Prozent der Jugendlichen im Netz. Im Jahr 2001 lag der Anteil noch bei 63 Prozent der Befragten. Deutlich Boden gut gemacht haben die weiblichen Surfer. Laut Studie haben Mädchen und junge Frauen stark aufgeholt und liegen erstmals gleichauf mit den männlichen Surfern.

An erster Stelle steht bei den Jugendlichen immer noch die Kommunikation: Den Angaben zufolge zählt das Senden und Empfangen von Mails nach wie vor zu den am häufigsten ausgeübten Tätigkeiten. Die Suche nach bestimmten Informationen - vor allem zu Themen wie Beruf und Ausbildung - folgen mit deutlichem Abstand. Für die Studie wurden in der Zeit von Mai bis Juli 2002 insgesamt 1092 Jugendliche im Alter von 12 bis 19 Jahren befragt.
Meist gelesen
stats