Studie: Fast die Hälfte der Mobilfunknutzer sind bereit zum Wechsel

Freitag, 14. März 2003

Der Wettstreit der deutschen Mobilfunkanbieter um Marktanteile bleibt spannend. Wie aus einer aktuellen Studie des Marktforschungsinstituts TNS Emnid hervorgeht, denken 44 Prozent der Mobilfunknutzer über einen Wechsel des Anbieters nach. Dennoch scheint sich der Trend etwas abzuschwächen. Vor einem Jahr kam ein Wechsel immerhin noch für 51 Prozent der Handy-Nutzer in Frage. Auch der Anteil der wechselbereiten privaten Mobilfunknutzer, die voraussichtlich zum nächstmöglichen Zeitpunkt den Anbieter wechseln werden, ist gegenüber dem Vorjahr um vier auf 11 Prozent gesunken.

Auf Anbieterebene weisen E-Plus und O2 die höchste Kundenbindung auf. Dabei schneiden diese besser ab als die beiden großen Anbieter T-Mobile und Vodafone. Insbesondere E-Plus konnte im Vergleich zum Vorjahr einen deutlichen Zuwachs an gebundenen Kunden verbuchen. Für die Studie befragte TNS Emnid knapp 1700 Privatpersonen im Alter von mindestens 14 Jahren. mas
Meist gelesen
stats