Studie: Facebook ist für Nutzer wichtiges Nachrichtenportal

Dienstag, 19. Juli 2011
26 Prozent der Nutzer verwenden Facebook explizit für das Verfolgen aktueller Nachrichten
26 Prozent der Nutzer verwenden Facebook explizit für das Verfolgen aktueller Nachrichten

Angesichts von knapp 20 Millionen Mitgliedern bei Facebook ist inzwischen mehr als ein Drittel aller deutschen Internetnutzer in dem Netzwerk präsent. 27 Prozent der aktiven Facebook-User verbringen dabei mindestens die Hälfte ihrer gesamten Zeit im Internet in dem Social Network. 12 Prozent verwenden sogar mehr als 70 Prozent ihres Internetkonsums für Facebook. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Innofact. Befragt wurden dafür Anfang Juli 2011 insgesamt 1.051 Internetnutzer. Die Stichprobe ist repräsentativ für Deutschland. 44 Prozent der Nutzer geben an, dass sie über Freunde und Bekannte per Facebook mit aktuellen Nachrichten versorgt werden und 26 Prozent verwenden Facebook explizit für das Verfolgen aktueller Nachrichten und verzichten darauf, andere Websites für die Informationen direkt zu besuchen. 18 Prozent geben an, dass sie aktuelle Nachrichten zuerst über Facebook erfahren.

Für die Mehrheit der Facebook-Nutzer ist der Kontakt zu Freunden und Familie über die Plattform Hauptnutzungsgrund für Facebook. Mehr als ein Drittel nennen als wichtigste Nutzungsgründe das Verfolgen von Aktivitäten von Freunden sowie die Suche nach „alten Bekannten“. Die Selbstdarstellung eigener Aktivitäten, die Verwendung von Facebook aus beruflichen Gründen sowie die Nutzung von Markenprofilen sind nach eigenen Angaben für weniger als 10 Prozent die vorrangigen Nutzungsgründe. ork
Meist gelesen
stats