Studie: E-Mails fördern Markenaufbau

Mittwoch, 11. Juni 2008
E-Mail-Kampagne von Knorr
E-Mail-Kampagne von Knorr

E-Mail-Marketing ist ein wirksames Instrument sowohl für die Einführung einer neuen Marke als auch für die Neukundengewinnung. Dies ist das Ergebnis einer Studie, die E-Circle, München, Unilever, Hamburg, und Enigma GfK, Wiesbaden, gemeinsam durchgeführt haben. Vorraussetzung für den Erfolg, so zeigen die Ergebnisse, sind eine prägnante Betreffzeile und ein aufmerksamkeitsstarkes Design. Im Rahmen der Einführung des neuen Unilever-Produkts Knorr „Iss farbenfroh“ setzte der Konzern neben Print-, TV- und Banner-Werbung auch E-Mail-Newsletter ein. Die Untersuchung ergab, dass sich die gestützte Markenbekanntheit durch die E-Mails auf 45 Prozentpunkte erhöhte. Im Vergleich: Bei Verbrauchern, die nur mit Werbung in Print, TV und Internet in Berührung kamen, erreichte sie nur 36 Prozentpunkte.

Auch die gestützte Werbeerinnerung und die Kaufbereitschaft lagen mit jeweils 40 Prozent um 5 beziehungsweise 8 Punkte höher als ohne E-Mail-Versand. Einen in das Mailing eingebundenen Rabatt-Gutschein hatten 94 Prozent der Befragten, die sich an den Newsletter erinnerten, wahrgenommen. son

Die Ergebnisse der Studie veröffentlicht das Magazin für Direktmarketing „Dialog“ Juni 2008, das der aktuellen Ausgabe 24/2008 von „Horizont“ beiliegt.
Meist gelesen
stats