Studie: E-Mail, Verkehrsinfos und News schieben UMTS-Standard an

Dienstag, 26. Juni 2001

E-Mail, Verkehrsinfos und aktuelle Nachrichten werden zu den Killerapplikationen für den UMTS-Mobilstandard gehören. Dies ergab eine Studie der Telecoms-Division der Marktforschungsgruppe Taylor Nelson Sofres in London. User in zwölf europäischen Ländern und den USA gaben danach an, an "interaktiven Spielen" und "Gewinnspielen" im mobilen Internet das geringste Interesse zu haben. In Deutschland versenden nach der Studie zurzeit rund 55 Prozent der Handynutzer "häufig" oder "regelmäßig" SMS-Nachrichten, in den USA sind es nur 6 Prozent, in Großbritannien 56 Prozent.
Meist gelesen
stats