Studie: E-Mail-Marketing weiter auf dem Vormarsch

Donnerstag, 22. Juli 2004

Der Marketing-Dienstleister Doubleclick hat die Ergebnisse seines europäischen E-Mail-Trendreports für das 1. Quartal 2004 vorgelegt. Diese weisen einen deutlichen Vorsprung Europas gegenüber den USA bei den Öffnungs- und Click-Through-Raten nach. Während sich die Öffnungsraten in Europa seit dem 4. Quartal 2003 auf hohem Niveau stabilisiert haben, steigt die Click Through-Rate weiter.

Bei den Formaten setzt HTML seinen Siegeszug fort. In Deutschland stieg die Quote der geöffneten Marketing-E-Mails auf 38,5 Prozent gegenüber 37,3 Prozent im 4. Quartal 2003, in Frankreich sogar von 55,3 Prozent auf 58,2 Prozent. Lediglich in Großbritannien war der Trend gegenläufig. Während die Click-Through-Rate in Deutschland keine klare Tendenz zeigt, konnte sie in Frankreich von 8,7 Prozent auf 13,5 Prozent gesteigert werden. Die Daten basieren auf der Auswertung von mehreren Milliarden E-Mails, die mit Zustimmung der Empfänger von Doubleclick-Kunden versandt wurden. kj
Meist gelesen
stats