Studie: Die großen Versandhaus-Marken werden beim Kauf im Internet bevorzugt

Montag, 27. März 2000

Wer gestern noch im seitenstarken Otto- und Quellekatalog geblättert hat, clickt sich heute immer häufiger durchs Netz. Verbraucher nutzen zunehmend die Onlineversion des Versandkatalogs. Das ist ein Ergebnis der E-Commerce-Studie "Internetshopping Report 2000", die das Symposion Publishing in Kooperation mit dem Marktforschungsinstitut Fittkau & Maaß erhoben hat. Auf der Grundlage der Online-Umfrage mit 8738 Internetnutzern auf 24 E-Commerce-Websites kamen die Analysten zu dem Ergebnis, dass die Angebots- und Vertriebsgestaltung des jeweiligen E-Commerce-Anbieters für den Absatzerfolg entscheidend ist. Die Studie betrachtet darüber hinaus den Mode- und Kleidungsbereich. Dabei zeigt sich, das die Nutzer Online-Versandhäuser mit bekannten Markennamen bevorzugten noch vor dem Hersteller und Produzenten, einem spezialisierten Anbieter oder einem Online-Kaufhaus. Für den Kauf fordert die überwiegende Mehrheit der Befragten Abbildungen der Kleidungsstücke, etwas über die Hälfte wünscht sich dabei sogar eine 3D-Darstellung. Weitere Infos zu der Untersuchung, die auch die Bereiche Unterhaltungselektronik, Musik, Möbel, EDV und Bücher betrachtet sind unter http://symposion.de/shoppingreport/2000/report2000.htm zu finden.
Meist gelesen
stats