Studie: Deutsche spielen gern im Netz

Dienstag, 25. Februar 2003

Die Zahl der Nutzer von Online-Games hat sich europaweit seit einem Jahr mehr als verdoppelt. Dies ergibt eine Studie des Marktforschungsunternehmens Nielsen Netratings. Danach besuchten in sieben Ländern im Januar 2003 rund 5,9 Millionen User entsprechende Angebote, während es im Vorjahresmonat 2,8 Millionen waren. Deutschland ist mit 1,5 Millionen Nutzern der stärkste Markt, gefolgt von Frankreich und den Niederlanden. Damit liegt hierzulande die Akzeptanz von Online-Spielen höher als in den USA. Erfasst wurden in der Studie Deutschland, Frankreich, die Niederlande, Großbritannien, Italien, Spanien und Schweden.
Meist gelesen
stats