Studie: Deutsche Firmen haben Nachholbedarf beim E-Mail-Marketing

Freitag, 19. September 2003
Themenseiten zu diesem Artikel:

Nachholbedarf Fachhochschule Wedel Anmeldeverfahren


Deutsche Firmen haben im Bereich des E-Mail-Marketings noch Nachholbedarf. Dies ergibt eine Studie der Fachhochschule Wedel, bei der Anmeldeverfahren und Qualität von 109 verkaufsorientierten E-Mail-Newslettern verschiedener deutscher Unternehmen bewertet wurden.

Anstatt einer unkomplizierten Eingabe der E-Mail-Adresse verlangen demnach 28 Prozent der Firmen noch diverse zusätzliche Daten. Auch benötigt man bei 77 Prozent der Websites einen oder mehr Mausklicks, um zu dem Anmeldeformular zu gelangen.Darüber hinaus kommen lediglich 78 Prozent der bestellten Newsletters auch wirklich beim Empfänger an. Nur 18 Prozent der Firmen sprechen dabei ihre Abonnenten persönlich an. Die Studie wird auf der Fachmesse DIMA Anfang Oktober vorgestellt. ems
Meist gelesen
stats