Studie: Dell ist bekannteste PC-Marke

Donnerstag, 13. März 2003

Dell ist die bekannteste Marke im Bereich der Desktop-PCs und Notebooks. Dies ist das Ergebnis der dritten Welle der Brand-Trak-Studie, die das Ingolstädter Marktforschungsinstitut Sophus im Auftrag der Computerzeitschrift "PC Professionell" durchgeführt hat. "Dell hat vor allem im Notebook-Bereich gegenüber der zweiten Welle zugelegt und damit Toshiba überholt, das nachgelassen hat", so Bärbel Endres, Leiterin Marktforschung bei "PC Professionell". Insgesamt beteiligten sich rund 20000 Leser an der Online-Umfrage, in der 17 Produktkategorien abgefragt wurden - vom Tintenstahldrucker bis zur Digicam.

8000 Leser haben sich im vergangenen Jahr einen Desktop-PC gekauft, gut 2000 wurden dazu befragt. Dabei ergeben sich deutliche Unterschiede zwischen gestützter und ungestützter Bekanntheit: Während Dell bei der ungestützten Bekanntheit mit 61 Prozent den Konkurrenten Hewlett-Packard (33 Prozent) deutlich abhängt, ist der Vorsprung gestützt nur hauchdünn: 94 Prozent der Befragten kennen die Marke Dell, 93 Prozent Fujitsu Siemens, 92 Prozent den Drittplatzierten IBM. Hewlett-Packard landet mit 91 Prozent auf Rang 5.

Die Abweichung findet sich auch in der Kategorie Notebooks wieder, zu der ebenfalls gut 2000 Personen befragt wurden. Dell führt ungestützt mit 47 Prozent vor Toshiba (44 Prozent) und Sony (39 Prozent), platziert sich gestützt mit 93 Prozent jedoch vor IBM (92 Prozent) und Sony (91 Prozent). kj

Meist gelesen
stats