Studie: Das Online-Weihnachtsgeschäft wird erfolgreich

Dienstag, 27. November 2001

Trotz allgemein schlechter Wirtschaftslage wird der Online-Handel in Europa laut einer Studie des Marktforschungsinstituts Forrester Research zu Weihnachten wieder boomen. Laut Studie generieren die meisten Internet-Shops im Dezember rund 25 Prozent ihres gesamten Jahresumsatzes. Web-Shopper Nummer Eins seien die Briten, die allein ein Drittel zum Gesamtvolumen beitragen.

Die Tourismus-Branche wird als potenziell stärkster Sektor angesehen. Der Online-Umsatz in der Reisebranche beträgt laut Forrester 727 Millionen Euro. Die zweitstärkste Kategorie ist nach wie vor die Elektronikbranche. Europäische Internet-Shopper werden rund 489 Millionen Euro für neue PCs und andere Hardware sowie 65 Millionen Euro für Consumer-Electronics ausgeben.

Im Vergleich zum Vorjahr verfügen 2001 rund 24 Prozent mehr Deutsche, 31 Prozent mehr Briten und 35 Prozent mehr Franzosen über einen Internet-Anschluss. Doch laut Forrester dauert es rund ein halbes Jahr, bis neue User das erste Mal im Netz einkaufen.
Meist gelesen
stats