Studie: Branding- und Performance-Kombis verstärken Kampagnenwirkung

Montag, 13. September 2010
Die Studie ist eine Online-Umfrage, die auf über 4.800 Interviews basiert
Die Studie ist eine Online-Umfrage, die auf über 4.800 Interviews basiert

Die Kombination aus Branding-Werbemitteln und Performance-Werbung weckt die Neugier der Nutzer: Sie klicken häufiger auf die Werbebotschaften oder besuchen die Website des werbungtreibenden Unternehmens. Das ist ein Ergebnis der Werbewirkungsstudie "Branding & Performance" von Axel Springer Media Impact (ASMI). Wenn User zusätzlich zu Performance-Werbemitteln auch Branding-Elemente gesehen hatten bedeutete dies: Die Aktivierungsleistung der Werbung steigerte sich um durchschnittlich 16 Prozent. Die Aufmerksamkeit auf die Werbung wuchs im Vergleich zu einer reinen Performance-Kampagne um durchschnittlich 32 Prozent. Und die Markenbekanntheit verbesserte sich um circa 9 Prozent.

Die Studie ist eine Online-Umfrage, die auf über 4.800 Interviews basiert. Anhand von mehreren Kampagnen wurde die Werbewirkung von Performance- und Branding-Werbemitteln sowie der Kombination aus beiden Elementen überprüft. se
Meist gelesen
stats