Studie: Bedeutung von Mobile Marketing wird nicht hoch eingeschätzt

Mittwoch, 09. Januar 2002

Mobiles Marketing ist in Deutschland noch nicht weit verbreitet. Das ergibt eine aktuelle Studie des Berliner Wirtschaftsforschungsinstituts Berlecon Research. Danach haben lediglich 32 Prozent der jeweils 30 größten Werbe-, Dialogmarketing-, Media- und Multimedia-Agenturen Mobile Marketing im Angebot. Nur 41 Prozent der Agenturen schätzen seine Bedeutung als hoch oder sehr hoch ein. Ausschlaggebend für das Ereignis ist nach Ansicht der Wirtschaftsforscher die Tatsache, dass man unter Mobile Marketing nach wie vor häufig Direct-Mail-Maßnahmen verstehe: "Mobile Marketing wird immer noch reduziert auf so genannte Push-Werbung, das heißt die mehr oder weniger erwünschte Zusendung von Werbebotschaften auf das Handy", so Berlecon-Geschäftsführer Thorsten Wichmann. Viel interessanter seien dagegen Aktivitäten, die mit klassischer Werbung verknüpft sind und interaktive Elemente einsetzen.
Meist gelesen
stats