Studie: Baden-Württembergs Multimedia-Branche blickt optimistisch in die Zukunft

Freitag, 20. November 1998
Themenseiten zu diesem Artikel:

Auftragslage Baden-Württemberg Stuttgart


Die Multimedia-Unternehmen in Baden-Württemberg schätzen aufgrund ihrer guten Auftragslage ihre Zukunft überwiegend positiv ein. Probleme bereitet den jungen Internet-Agenturen und CD-Rom-Produzenten, die derzeit durchschnittlich 10 Mitarbeiter beschäftigen, allerdings die Personalsuche. Dies ergaben mehrere Studien der Akademie für Technikfolgenabschätzung in Stuttgart. Danach haben die meisten Firmen (40 Prozent) ihren Schwerpunkt auf der Erstellung von Inhalten wie etwa Internet-Auftritten, 22 Prozent sind auf Dienstleistungen wie die Bereitstellung von Internet-Zugängen und 16 Prozent auf die Erstellung von Software wie Multimedia-Datenbankanwendungen spezialisiert. Obwohl die Dienstleister meist Kleinunternehmen mit Jahresumsätzen bis zu 500.000 Mark (1996) seien, hätten sieeine wirtschaftliche Schrittmacher-Funktion für das Land und seine Wettbewerbsfähigkeit.
Meist gelesen
stats