Studie: 60 Prozent der deutschen Unternehmen nutzen Social Media

Montag, 07. Dezember 2009
Mercedes-Benz ist in puncto Social Media führend
Mercedes-Benz ist in puncto Social Media führend

Über 20 Millionen Menschen in Deutschland nutzen Social-Media-Netzwerke. Da verwundert es nicht, dass auch immer mehr Unternehmen auf Facebook, Twitter und YouTube aktiv werden, um ihre Zielgruppen zu erreichen. Inzwischen sind 60 Prozent der größten Marken in Deutschland auf Social-Media-Seiten aktiv. Das geht aus einer Studie der Universität Oldenburg in Zusammenarbeit mit der Agentur Construktiv hervor. Besonders aktiv ist die Telekommunikationsbranche: Laut Studie nutzen fast alle Marken aus diesem Wirtschaftszweig Social Media-Optionen. Deutlich weniger ausgeprägt ist die Nutzung in der chemischen Industrie sowie bei Kreditinistuten und Lebensmittelherstellern, wo sich jeweils mehr als 50 Prozent nicht Social Media-Aktivitäten beteiligen.

Der mit einem Anteil von 39 Prozent am häufigsten von den deutschen Unternehmen genutzte Onlinedienst ist Twitter, gefolgt von YouTube (37 Prozent) und Facebook (28 Prozent). Corporate Blogs scheinen kaum Anklang zu finden, da nur 12 Prozent der Marken entsprechende Angebote betreiben. Zwei (19 Prozent) beziehungsweise drei (11 Prozent) Social-Media-Angebote werden unter anderem von den Marken Mercedes-Benz, Dr. Oetker und T-Mobile genutzt. Die volle Bandbreite der Social-Media-Angebote - angefangen bei Twitter über Youtube, Facebook bis hin zu Blogs - nutzen nur die Sparkasse, RWE, Süddeutsche Zeitung, Hornbach und Vodafone. Das sind fünf Prozent der untersuchten Marken. hor
Meist gelesen
stats