Studie: 20 Prozent nutzen Mobile Web

Mittwoch, 10. September 2008
Themenseiten zu diesem Artikel:

Innofact


Jeder fünfte Internetnutzer surft zumindest gelegentlich im Mobile Web. Gut ein weiteres Drittel überlegt, die Technik demnächst auszuprobieren. Das ist ein Ergebnis der Studie "Zwei.Null Trends" des auf onlinebasierte Marktforschung spezialisierten Düsseldorfer Institut Innofact. Im Rahmen der Studie wurden 1.000 Internetnutzer sowie 297 Besucher der Website Deutsche-startups.de als "Internet Professionals" befragt. Unterschiede gibt es zwischen den Geschlechtern: So sind 27 Prozent der Männer, jedoch nur 11 Prozent der Frauen täglich mobil im Internet unterwegs. Die Gründe für das Desinteresse eines Teils der Internetnutzer liegen der Studie zufolge im Bedarfsmangel, den hohen Kosten und der aus Nutzersicht unpraktischen Technik.

Zu den beliebtesten Anwendungsmöglichkeiten des Mobile Web gehören das Abrufen und Erstellen von E-Mails sowie die Nutzung von Nachrichten, Wetterbericht und Routenplaner. Social Networks und Communities werden auf diesem Weg bislang kaum genutzt.

Nach mehrheitlicher Meinung der "Internet Professionals" könnte das mobile Web innerhalb der nächsten 5 Jahre zum Massenmedium avancieren. Dabei sehen sie die wichtigsten Trends in der Nutzung von regionaler Informationsbeschaffung, Social Networks und mobilem Fernsehen. HOR

Meist gelesen
stats