Ströer übernimmt Outdoor-Gruppe in Polen

Dienstag, 24. September 2002

Ströer Out-of-Home Media hat von der Schuster-Gruppe, Österreich, die polnische Outdoor-Gruppe übernommen. Damit steigert die Ströer AG ihren Anteil am polnischen Markt für großformatige Plakatmedien von 19 auf 32 Prozent. Durch den Kauf übernimmt Ströer 5.500 Werbeträger im 12-Quadratmeter-Format (Standard für Billboards in Polen) und erhält die Rechte zur Vermarktung von Werbeträgern in der Warschauer U-Bahn.

Insgesamt vermarktet Ströer in Polen jetzt 14.500 Billboards in verschiedenen Formaten. "Mit der Übernahme haben wir die Konsolidierung des polnischen Billboard-Marktes entscheidend vorangetrieben. Damit sind wir unserem Ziel, der werbungtreibenden Wirtschaft ein leistungsstarkes nationales Netz anzubieten, einen großen Schritt nähergekommen", erläutert Udo Müller, CEO der Ströer AG. Ströer ist in Polen seit dem Markteintritt im Jahre 1999 auf Wachstumskurs. Obwohl der polnische Außenwerbemarkt in 2001 durch die Konjunkturkrise sowie Werbeverbote für Tabak und Alkohol um 15 Prozent eingebrochen ist, konnte Ströer die Bruttowerbeerlöse von 5,9 auf 8 Millionen Euro steigern.

Für 2002 rechnet Ströer mit rund 12 Millionen Euro, was einem Wachstum von 50 Prozent entspricht. Europaweit erzielt Ströer Brutto-Werbeerlöse von über 200 Millionen Euro. Im Zuge der Transaktion hat Ströer sich bereit erklärt, die Anteile an zwei gemeinsamen tschechischen Firmen an die Schuster-Gruppe zu verkaufen. Ströer und Schuster planen eine weitere Zusammenarbeit bei der Vermarktung eines zentraleuropäischen Angebots.
Meist gelesen
stats