Ströer testet Traffic Boards in Sachsen

Freitag, 01. September 2000
Themenseiten zu diesem Artikel:

Sachsen Köln Hannover Plakat Werbeform Verkehrsmittel Ströer


Kunden können jetzt auf 9 Quadratmeter großen Plakaten, so genannten Traffic-Boards, in Sachsen an öffentlichen Verkehrsmitteln werben. In Köln und Hannover gibt es diese Werbeform bereits. Die Plakate aus lichtdurchlässiger Folie werden in der Mitte der Fahrzeuge angebracht und decken einen Teil der Scheibe mit ab. Die dafür verantwortliche Ströer-Gruppe hat 40 Niederlassungen in Deutschland und erwartet in diesem Jahr einen Umsatz von über 300 Millionen Mark. Erster Werbepartner in Sachsen ist das Regionalradio Sachsenfunk-Paket. Auf 10 Bussen pro Stadt werden die Frequenzen für die Regionalprogramme Chemnitz, Dresden und Leipzig bekannt gemacht.
Meist gelesen
stats