Ströer schickt neues Traffic-Board auf Linientour

Freitag, 23. März 2001

In Dresden startet der Kölner Außenwerber Ströer derzeit ein neues Out-of-Home-Medium im Bereich der Verkehrsmittelwerbung. Das sogenannte 4/1-Traffic-Board im klassischen Format eines City-Light-Posters ermöglicht es, das Werbemotiv auf Folie aufzudrucken, so dass es auf den Heckseiten von 40 städtischen Linienbussen befestigt werden kann. Damit soll verstärkt die Aufmerksamkeit nachfolgender Autofahrer auf sich ziehen und auch für Fußgänger als Blickfang dienen. In Dresden hat Ströer bereits den schwedischen Möbelfilialisten Ikea als Kunden gewonnen. Neben der sächsischem Landeshauptstadt sollen weitere Städte für diesen Werbeträger erschlossen werden. Ralf Becker, Geschäftsführer Verkauf: "Diese Boards eignen sich aufgrund ihres Formats hervorragend, um City-Light-Poster-Kampagnen zu unterstützen. Das gleiche Werbemotiv kann für beide Medien genutzt werden. Aufgrund unserer Erfahrungen mit dem 18/1-Traffic-Board rechnen wir mit einer hohen Kundennachfrage."
Meist gelesen
stats