Streit zwischen Springer und Kirch beigelegt

Montag, 25. Januar 1999

Wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, ist der jahrelange Konflikt im Axel-Springer-Verlag zwischen Hauptaktionärin Friede Springer und dem zweitgrößten Aktionär Leo Kirch beigelegt. Der Aufsichtsrat des Springer-Verlags hat nun die Anteile von Kirch in Höhe von fünf Prozent, die er über Treuhänder zu seinen eigenen 35 Prozent erworben hatte, ins Aktionärsbuch eintragen lassen.
Meist gelesen
stats