"Stern": Gruner + Jahr setzt Imageoffensive fort

Freitag, 12. April 2013
Die Anzeigenmotive entwarf die Agentur Heimat (Bild: Gruner + Jahr)
Die Anzeigenmotive entwarf die Agentur Heimat (Bild: Gruner + Jahr)


Im Rahmen der Offensive für sein Flaggschiff "Stern" zündet Gruner + Jahr die nächste Stufe. Seit dieser Woche sind erstmals auch Imagemotive für das Nachrichtenmagazin zu sehen, die von der Berliner Agentur Heimat entwickelt wurden. Die Imagekampagne umfasst zwei Flights. Der erste hat einen Schwerpunkt auf Print und umfasst mehrere Motive. Der zweite wird im Herbst folgen und auch Onlinewerbung einbeziehen. Die Motive werden über 200 Mal geschaltet und sind in G+J-Titeln, überregionalen Tageszeitungen sowie im Konkurrenzblatt "Spiegel" zu sehen. Außenwerbung in Hamburg und Berlin ergänzen die Imagekampgne.

Das Magazin hat in den vergangenen Jahren kontinuierlich Auflage verloren und musste auch im Anzeigenmarkt massive Einbußen hinnehmen. Nun soll Dominik Wichmann als Chefredakteur die Entwicklung stoppen. Die Redaktion wird umgebaut, Online und Print rücken näher zueinander. Wichmann löst Andreas Petzold und Thomas Osterkorn ab, die das Blatt zuletzt geleitet hatten.

Seit Mitte März trommelt der Verlag bereits für den überarbeiteten "Stern". Unter anderem wird in TV am Abend vor dem Erstverkaufstag für das aktuelle Heft geworben und auch in reichweitenstarken Tageszeitungen und Magazinen. Insgesamt investiert der Verlag rund 25 Millionen Euro. pap
Meist gelesen
stats