Stepstone-Chef wechselt zu Telegate

Dienstag, 30. April 2002

Andreas Albath, Allein-Vorstand des Karriereportals Stepstone in Deutschland, wechselt zum 1. Mai in den Vorstand des Telefondienstleisters Telegate. Sein Verantwortungsbereich wird das deutsche Kerngeschäft für die Servicenummer 11880 sein. Die Verträge der Telegate-Vorstandsmitglieder Dirk Roesing und Peter Wünsch laufen zum Ende des Jahres 2002 aus.

Kommissarischer Nachfolger Albaths bei Stepstone wird der gebürtige Engländer John Spiers, der seit Anfang dieses Jahres Chief Marketing Officer bei dem Karriereportal ist. "Langfristig soll aber wieder ein Deutscher die Position des Allein-Vorstands übernehmen", sagt Frank Heusgens, Marketing Director Central Europe bei Stepstone.

Albath war mit der Fusion von Stepstone und dem Karriereportalbetreiber Jobtoday im Jahr 2000 zu Stepstone gekommen, wo er ebenfalls Vorstandsmitglied war. Zuvor war Albath Verlagschef der "Berliner Zeitung" aus dem Verlag Gruner + Jahr. "Die Jobofferte von Telegate war ein Angebot, das Albath nicht ausschlagen konnte", erklärt Heusgens den Weggang seines Kollegen. Mit der dem Wechsel zu Telegate steigt Albath auch in eine höhere Umsatz-Liga auf. Verantwortete er bei Stepstone einen Jahresumsatz von 21 Millionen Euro, wird er bei Telegate künftig für einen Jahresumsatz von 135 Millionen Euro betreuen.
Meist gelesen
stats