Stephan Paetow geht bei "Focus" von Bord

Dienstag, 29. Dezember 2009
Stephan Paetow verlässt "Focus"
Stephan Paetow verlässt "Focus"

Das Nachrichtenmagazin "Focus" verliert eines seiner Urgesteine: Stephan Paetow wird den Burda-Titel zum Jahresende verlassen - „in aller Freundschaft“, wie der Verlag mitteilt. Paetow kam 1992 als einer der ersten Redakteure überhaupt zu dem Fakten-Magazin, das damals noch „Projekt Zugmieze“ hieß. Er begann als Leiter der Ressorts Modernes Leben und Entertainment und wurde 2002 zum stellvertretenden Chefredakteur befördert. Seinen Abschied nach 17 Jahren begründet der 51-Jährige mit den personellen Veränderungen an der "Focus"-Spitze. „Ich habe 18 Jahre unter dem Chefredakteur Helmut Markwort gearbeitet, so lange wie noch mit keinem anderen Journalisten. Sein Ausscheiden Ende 2010 ist für mich eine Zäsur und zugleich Anstoß, etwas Neues zu wagen", erklärt Paetow, der vor seiner Zeit bei "Focus" auch schon als Mitglied der Chefredaktion von „Bunte“, als kommissarischer Chefredakteur von „Forbes“ sowie bei „Ja“, „Wiener“ und „Der Spiegel“ gearbeit hat.

Burda hatte Ende Oktober bekannt gegeben, dass Helmut Markwort zum 1. Oktober 2010 seinen Posten als Chefredakteur bei dem Fakten-Magazin räumen wird. Sein Nachfolger Wolfram Weimer, bislang noch Herausgeber und Chefredakteur des Politikmagazins "Cicero", wird frühestens im Juni 2010 seine neue Position antreten und eine Doppelspitze mit Uli Bauer bilden. mas
Meist gelesen
stats