Stellenabbau beim Handelsblatt offiziell

Freitag, 22. September 2006
Verlagsbereiche und Redaktion sind betroffen
Verlagsbereiche und Redaktion sind betroffen

Die Verlagsgruppe Handelsblatt hat Details zu den anstehenden Restrukturierungen bekannt gegeben. Insgesamt fallen 120 Stellen weg. Betroffen von dem Stellenabbau sind die Standorte Düsseldorf und Frankfurt. Die Maßnahmen erstrecken sich sowohl auf die Verlagsbereiche als auch auf die Redaktionen.

Vorgesehen sind unter anderem die Ausgliederung der Informatik, die künftig unter dem Dach der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck agieren wird und die Zusammenlegung der Verlagseinheiten Zeitung und Magazine. Außerdem wird der Fachverlag Düsseldorf, der weiterhin Tochter der Verlagsgruppe bleibt, ausgegliedert und die Unternehmenskommunikation mit externer Unterstützung in die operativen Einheiten integriert. Ziel der Maßnahmen sei es, die Investitionskraft des Unternehmens zu stärken und die Umsetzungsgeschwindigkeit für die künftigen Herausforderungen in den Print- und Online-Märkten zu erhöhen. dhe

Meist gelesen
stats