Steingart will nicht zum "Spiegel": "Fahnenflucht ausgeschlossen"

Dienstag, 09. April 2013
Will den Job nicht: Gabor Steingart schließt Rückkehr zum "Spiegel" aus
Will den Job nicht: Gabor Steingart schließt Rückkehr zum "Spiegel" aus

Gabor Steingart wird als heißer Kandidat für den seit heute vakanten Chefredakteursposten beim "Spiegel" gehandelt. Doch daraus wird offenbar nichts. Nach HORIZONT.NET-Informationen hat Steingart, seit Januar Vorsitzender der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Handelsblatt und Herausgeber des "Handelsblatts", einer Rückkehr zum "Spiegel" eine klare Absage erteilt: "Fahnenflucht ausgeschlossen", soll er heute nachmittag auf einer Betriebsversammlung gesagt und sich vor den Mitarbeitern damit klar zur Verlagsgruppe Handelsblatt und seiner Zusammenarbeit mit Verleger Dieter von Holtzbrinck bekannt haben. Steingart, der in den letzten Tagen vielfach als Kandidat für eine Nachfolge an der "Spiegel"-Spitze genannt worden war, antwortete laut Insidern auf eine Nachfrage im Rahmen der Mitarbeiterversammlung: "Ich stehe bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verlagsgruppe Handelsblatt im Wort. Fahnenflucht ausgeschlossen. Dieter von Holtzbrinck und ich haben große, kühne Pläne. Oder kurz gesagt: Mein Auftragsbuch ist randvoll."

Heute Vormittag hatte der Spiegel-Verlag bekannt gegeben, dass er sich von den "Spiegel"-Chefredakteuren Georg Mascolo und Mathias Müller von Blumencron trennt. Bereits am Freitag war durch das "Hamburger Abendblatt" durchgesickert, dass die Gesellschafter, Gruner + Jahr und die Mitarbeiter-KG, über eine Neubesetzung an der "Spiegel"-Spitze nachdenken. Zeitgleich hatten auch die Spekulationen um einen geeigneten Nachfolger begonnen.

Steingart hat 20 Jahre für den "Spiegel" gearbeitet und galt lange Zeit als Kronprinz unter dem Mascolo/Blumencron-Vorgänger Stefan Aust. Nach einem wochenlangen, in der Öffentlichkeit vielbeachteten Tauziehen war 2008 jedoch die Entscheidung für die Doppelspitze gefallen. Steingart orientierte sich daraufhin neu und wurde 2010 Chefredakteur des "Handelsblatt". Anfang des Jahres zeichnete HORIZONT ihn als "Medienmann des Jahres" aus. pap
Meist gelesen
stats