Steffi-Jones-Reportage bekommt den Internationalen Medienpreis Frankfurt

Montag, 23. August 2010
Die Gewinner des IMF 2010 wurden bekannt gegeben
Die Gewinner des IMF 2010 wurden bekannt gegeben

Der Sieger des Internationalen Medienpreises Frankfurt (IMF) ist der Autor und Regisseur Karl-Ernst Herrmann. Mit seinem Dokumentarfilm "Steffi Jones - Mein Leben" überzeugte er die Jury. Der auf Arte gesendete Beitrag zeigt den Aufstieg der Frankfurterin Steffi Jones aus einem sozialen Brennpunkt-Viertel zur Fußball-Weltmeisterin und zur Chefin des Organisationskomitees der Frauen-Fußballweltmeisterschaft 2011 in Deutschland. Für den ersten Platz erhält Herrmann 5.000 Euro. Den zweiten Preis (3.000 Euro) bekommt die Autorin Karin Ceballos Betancur für ihren Beitrag "Ihr uns auch. Eine Verteidigung Frankfurts aus Anlass der Buchmesse 2008" in der "Zeit". Mit einem online bei der Frankfurter Rundschau veröffentlichten Multimedia-Beitrag werden Michaela Böhm und Stephan Morgenstern mit dem Dritten Platz ausgezeichnet (2.000 Euro). Unter dem Titel "Die Münchener" führen die beiden den Rezipienten in Wort und Bild durch die Münchener Straße im Bahnhofsviertel Frankfurts.

Der Wettbewerb findet alle zwei Jahre statt und wird vom Frankfurter Presse-Club organisiert. Die Preise am 26. Oktober 2010 im Frankfurter Römer verliehen. hor
Meist gelesen
stats