Stefan Aust tritt als Geschäftsführer von Spiegel TV zurück

Freitag, 06. Juli 2007
-
-

Stefan Aust tritt als Geschäftsführer von SPIEGEL TV ab. Wie die Spiegel-Gruppe mitteilt, wird die Gesellschaft ab sofort von den weiteren bisherigen Geschäftsführern Fried von Bismarck, 61, Dirk Pommer, 45, und Cassian von Salomon, 50, geleitet. Der 61-jährige Aust wird den Angaben zufolge künftig nur noch als Herausgeber von SPIEGEL TV agieren.

Aust hatte SPIEGEL TV 1988 gegründet und als Chefredakteur geleitet, bis er im Dezember 1994 die Chefredaktion des "SPIEGEL" übernahm. Seit Juli 1995 war er Geschäftsführer von SPIEGEL TV.

Die redaktionelle Verantwortung für das bei RTL gesendete "SPIEGEL TV MAGAZIN" und die bei Sat 1 gesendete "SPIEGEL TV Reportage" wird Aust auch künftig tragen. Außerdem soll er die Geschäftsführung weiterhin in redaktionellen Fragen beraten.

Hintergrund des Rücktritts könnte die von "Spiegel"-Geschäftsführer Mario Frank geplante Aufspaltung von Spiegel TV in eigenständige Gesellschaften sein. Ziel dieser Maßnahme ist es, die Kostentransparenz der Produktionsfirma sowie ihre Flexibilität im Umgang mit Auftraggebern zu erhöhen. Aust gilt als Gegner dieser Pläne. Auch die Spiegel-TV-Mitarbeiter befürchten dadurch Outsourcing und Entlassungen. mas
Meist gelesen
stats