Statusmagazin "Rich" geht an den Start

Donnerstag, 06. September 2007
-
-

Am 8. September erscheint zum ersten Mal das Luxus- und Lifestyle-Magazin "Rich" aus dem Nürnberger Rich Germany Verlag. Das Besondere an dem Heft: "Rich" wird nicht verkauft, sondern per Postversand kostenlos ausschließlich an Topverdiener ausgeliefert. Empfänger sind Haushalte mit einem jährlichen Nettoeinkommen von mindestens 70.000 Euro. Der Pool umfasst 533.000 Privatadressen. Jeden Monat haben 100.000 Haushalte "Rich" im Briefkasten. Das Magazin finanziert sich ausschließlich über Anzeigen. Ein Abo-Bezug ist zwar möglich, aber nicht das Ziel, wie Herausgeber Christian Geltenpoth erklärt.

Das Redaktionsteam um die Chefredakteure Christian Müller und Andreas Wrede versorgt die exklusive Leserschaft mit Inhalten aus Rubriken wie "Food & Travel" und "Speed & Technology". Auch prominente Gastautoren wie etwa Björn Engholm werden für das Heft schreiben.

In der ersten Ausgabe (160 Seiten) gibt es unter anderem ein Porträt von Christo und Jeanne-Claude. Das Künstlerpaar hat die Seiten selbst gestaltet. Außerdem testet Rennfahrer-Legende Hans Herrmann den Sportwagen Mercedes SLR. Und Modedesigner Werner Baldessarini verät im Interview, woran man einen Mann mit Stil erkennt. he

Meist gelesen
stats