Statistik der Woche: Wo Google Street View bereits verfügbar ist

Freitag, 13. August 2010
-
-

Google Street View erregt weiterhin die Gemüter. Seit der Suchmaschinengigant angekündigt hat, dass der Dienst bis Ende des Jahres auch in Deutschland starten soll, wird in der Öffentlichkeit kontrovers über Street View diskutiert. Bei Datenschützern und Politikern stößt das Projekt auf Skepsis.  Die ersten deutschen Städte, die man künftig in einer 360-Grad-Ansicht im Internet erkunden kann, sind Berlin, Bielefeld, Bochum, Bonn, Bremen, Dortmund, Dresden, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Mannheim, München, Nürnberg, Stuttgart und Wuppertal.

Bislang ist der Dienst unter anderem in den USA, Großbritannien, Australien und Frankreich online. In den USA sind bislang die meisten Städte und Regionen erfasst. In Europa sind in Großbritannien und Frankreich schon die meisten Städte abfotografiert worden.


Das Statistik-Portal HORIZONTstats bietet Ihnen einen direkten Zugriff auf aktuelle Statistiken aus Marketing, Werbung und Medien. Die auf HORIZONTstats.de zum Download zur Verfügung gestellten Daten stammen aus über 500 Quellen. HORIZONTstats ist eine Kooperation von HORIZONT und Statista.
Meist gelesen
stats