Start und Interone holen Gold beim Onlinestar

Mittwoch, 24. Oktober 2007
-
-

Bei der Jurypreis-Premiere des bislang als Publikumswettbewerb ausgetragenen Kreativ-Awards Onlinestar gibt es nur einmal Gold. Der Hauptpreis geht an die beiden Münchner BBDO-Agenturen Start und Interone für ihre Arbeit Def Mini Records im Auftrag des Kunden BMW Mini. Zugelassen waren Online-Arbeiten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Neben der Goldmedaille für Start und Interone vergaben die Juroren siebenmal Silber, sechsmal Bronze sowie in der Kategorie Suchmaschinen-Kampagnen einen Sonderpreis. Er geht an Komdat.com in Wien für eine Arbeit im Auftrag von Neckermann.de. Insgesamt mussten 272 Einsendungen von 153 Agenturen begutachtet werden. 80 davon schafften es auf die Shortlist.

Zusätzlich zum Jurywettbewerb gab es auch diesmal einen Publikumspreis. Hier konnte sich die Firma Bigpoint in Hamburg, ein Anbieter von Browser-basierten Onlinespielen, durchsetzen. Zu den Internetunternehmern wurden die vier Gründer des E-Logistik-Unternehmens Transporeon in Ulm gekürt. Der Sonderpreis der Verlagsgruppe Ebner geht in diesem Jahr an Unicef Deutschland. mam

Meist gelesen
stats