Springerchef Jürgen Richter steht auf der Kippe

Montag, 03. November 1997

Springer-Vorstandschef Jürgen Richter wird den Verlag, der in diesem Jahr einen Rekordgewinn von über 200 Millionen Mark erzielen wird, wahrscheinlich nicht ins Jahr 2000 führen. Branchengerüchten zufolge will der Aufsichtsrat seinen Ende April 1999 auslaufenden Vertrag nicht mehr verlängern. Richter war in dem Gremium wegen seines eigenwilligen Führungsstils schon öfter angeeckt. Kritik soll aber nun erstmals nicht nur von dem Gesellschafter Kirch-Gruppe, sondern auch von Mehrheitsaktionärin Friede Springer, der Witwe des 1985 verstorbenen Axel Springer, kommen.
Meist gelesen
stats