Springer zentralisiert Programmies

Donnerstag, 08. Februar 2001

Der Axel-Springer-Verlag legt die Programmredaktionen der Zeitschriften "Hörzu", "Funk Uhr", "TV Neu" und "Bildwoche" zu einer zentralen Programmredaktion für TV- und Hörfunkdaten zusammen. Leiter der neuen Abteilung werden Wolfgang Sinemus und Markus Dohle.

Die bereits seit fünf Jahren existierende zentrale Fotoredaktion der Programmtitel wird zusätzlich integriert. Branchenkenner bewerten diese Maßnahme als Versuch, den drastischen Auflagenschwund der Programmpresse durch bessere Synergien und Kosteneinsparungen auf Verlagsseite zu kompensieren. Allein die vier Springer-Titel mussten zwischen den jeweils vierten Quartalen 1998 und 2000 zusammen einen Rückgang von fast 740.000 verkauften Exemplaren verkraften.

Vor allem "TV Neu" zeigt sich von der Negativentwicklung des Segments betroffen: Hier ging die verkaufte Auflage im genannten Zeitraum um rund 330.000 Exemplare zurück. Im Zuge der Umstrukturierung wechselt die wöchentliche Programmillustrierte "Bildwoche", die bislang im Bereich Zeitungsgruppe Bild betreut wurde, nun in den Bereich Programmzeitschriften und wird redaktionell integriert in die bereits im vergangenen Jahr geschaffene gemeinsame Redaktion von "Funk Uhr" und "TV Neu".

Die Titel "Funk Uhr", "TV Neu" und "Bildwoche" erhalten darüber hinaus eine gemeinsame Chefredaktion, die von Florian von Heintze und seinen beiden Stellvertretern Jan von Frenckell und Louis Hagen geleitet wird. Michael Lohmann bleibt unverändert Chefredakteur vom Programmie-Klassiker "Hörzu". Verantwortlicher Verlagsleiter aller Programmtitel und verantwortlich für die zentrale Programmredaktion ist Jochen Beckmann.
Meist gelesen
stats