Springer will bei Pro Sieben Sat 1 Media an die Macht

Montag, 31. Januar 2005

Der Hamburger Verlag Axel Springer will offenbar beim Münchner TV-Konzern Pro Sieben Sat 1 Media die Macht übernehmen. Presseberichten zufolge sollen Springer-Chef Mathias Döpfner und Finanzvorstand Steffen Naumann am Wochenende in Los Angeles gewesen sein, um mit Haim Saban, Haupteigner von Pro Sieben Sat 1 Media, zu sprechen. Vorstellbar sein sollen sowohl der Erwerb der Stimmrechtsmehrheit, als auch eine Fusion beider Medienkonzerne.

Bei einer Fusion soll jedoch Friede Springer darauf bestehen, eine Mehrheit zu behalten. Die Deutsche Bank soll bereits als Finanzpartner der Transaktion im Gespräch sein. Eine Schlüsselrolle bei den Verhandlungen spielt offenbar das Beteiligungsunternehmen Hellman & Friedman, das über das Konsortium von Haim Saban an Pro Sieben Sat 1 Media beteiligt ist und an Springer etwa 20 Prozent hält. ra
Meist gelesen
stats