Springer will Mitarbeiter mit Aktien belohnen

Donnerstag, 23. April 2009
Mathias Döpfner beteiligt die Mitarbeiter am Unternehmenserfolg
Mathias Döpfner beteiligt die Mitarbeiter am Unternehmenserfolg

Axel Springer will seine Mitarbeiter mit Gratisaktien- und Aktienbeteiligungsprogramm am Unternehmenserfolg beteiligen und stärker an das Unternehmen binden. Das gab der Konzern auf seiner heutigen Hauptversammlung bekannt. Berechtigt sind maximal rund 8.000 der über 10.000 Mitarbeiter, freiwillig und einmalig an dem Gratisaktienprogramm und an dem Aktienbeteiligungsprogramm teilzunehmen. Sie haben die Möglichkeit, bis zu vier Gratisaktien zu erhalten.  Vorstandsvorsitzender Mathias Döpfner will sich damit "noch einmal für das Rekordjahr 2008 mit dem besten Ergebnis in der Unternehmensgeschichte" bedanken. Nach dem PIN-Flop vor zwei Jahren hatte das Medienunternehmen 2008 einen Jahresüberschuss von 571,1 Millionen Euro erwirtschaftet. Der Konzernumsatz war um 5,8 Prozent auf 2.728,5 Millionen Euro gestiegen. Eine Prognose für das laufende Geschäftsjahr gab Döpfner nicht. se
Meist gelesen
stats