Springer will Barlach TV Today wegschnappen

Mittwoch, 19. Mai 2004

Jochen Beckmann, Verlagsgeschäftsführer beim Verlag Axel Springer, plant offenbar einen neuen Coup. Unbestätigten Gerüchten zufolge ist das Hamburger Verlagshaus in den Bieterwettbewerb um den 14-täglichen G+J-Programmie "TV Today" eingestiegen, dessen Zukunft somit weiter ungewiss ist. Damit geraten auch die Zeitschriftenpläne von Hans-Georg Barlach, Verleger der "Hamburger Morgenpost" in Gefahr, der "TV Today" vergangene Woche von G+J erworben haben will. "Es gibt einen rechtswirksamen Kaufvertrag", so der Medienmanager.

Barlach wollte den schwächelnden Titel mit einem neuen Konzept wieder in die schwarzen Zahlen führen. Beim Verlag Gruner + Jahr, der sich offiziell zu dem Vorgang nicht äußern will, weiß man von einem solchen rechtsverbindlichen Kaufvertrag jedoch offenbar nichts.

Insider vermuten, dass Springer mit seinem Gebot, das über der Kaufsumme von Barlach liegen soll, G+J dazu bewegen möchte, einen Vorvertrag mit Barlach rückgängig zu machen. Springer gibt seit kurzem den 14-täglichen Programmie "TV Digital" heraus, gegen den mehrere Verlage wie die Milchstraße bereits Einstweilige Verfügungen erlassen hatten. nr
Meist gelesen
stats