Springer und Holtzbrinck schließen langfristige Druckverträge

Donnerstag, 08. November 2001

Der Axel-Springer-Verlag, Berlin, und die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck, Stuttgart, bauen ihre technische Kooperation weiter aus. Beide Unternehmen haben langfristige Druckverträge zur Herstellung der Holtzbrinck-Titel "Handelsblatt" und "Tagesspiegel" geschlossen.

Teilauflagen des "Handelsblatt" werden künftig in den Springer-Druckereien in Berlin und Kettwig produziert. Springer wird zudem das Druckhaus Spandau in Berlin erweitern und in Fertigungsanlagen für den "Tagesspiegel" investieren. Die Produktionsaufnahme ist für 2004 vorgesehen.
Meist gelesen
stats