Springer steigt bei Interactive Media aus

Dienstag, 22. April 2003

T-Online hat rückwirkend zum 1. Januar 2003 auch die Anteile des Axel Springer Verlags am Onlinevermarkter Interactive Media übernommen. Die Telekom-Tochter hält damit nun 100 Prozent an der Gesellschaft. Springer hatte bislang knapp die Hälfte der Aktien besessen, mit einer Mehr-Aktie lag die Majorität allerdings seit Jahresbeginn bereits bei T-Online. Die Geschäfte bei Interactive Media sollen wie gewohnt weiter laufen.

"Mit dem Erwerb der restlichen Anteile an Interactive Media stärkt T-Online seine Position in der Vermarktung von Online-Werbung, um an den Wachstumschancen in diesem Geschäftsfeld weiter partizipieren zu können", erklärt T-Online-Chef Thomas Holtrop. In der Vergangenheit waren immer wieder Gerüchte aufgekommen, nach denen der Axel Springer Verlag seine Online-Aktivitäten umfassend zurückfahren will. Der Erwerb der Anteile steht noch unter dem Vorbehalt der Kartellbehörden und der Aufsichtsratsgremien. kj

Meist gelesen
stats