Springer startet weitere Apps

Dienstag, 28. September 2010
Die iPhone-App der "Bild"-Zeitung
Die iPhone-App der "Bild"-Zeitung

In schnellem Takt erhöht Axel Springer die Anzahl seiner iPad-Apps. Nachdem der Verlag vergangene Woch drei weitere "Bild"-Apps gelauncht hat, starten diese Woche vier Anwendungen für Apples Tablet-PC. Die Applikationen werden - wie auch schon andere iPad-Applikationen - kostenpflichtig sein. Springer-Chef Mathias Döpfner sieht in den Apps eine reale Chance publizistische Inhalte auch in der digitalen Welt über Vertriebserlöse refinanzieren zu können.

Im iKiosk launcht Springer nun Apps von "Bild der Frau", "Hörzu", "Hörzu Wissen" und "TV Digital". Das Unternehmen bietet bereits Anwendungen mit den Digitalversionen von "Welt", "Welt Kompakt" und "Welt am Sonntag", der Bundes- und Regionalausgaben von "Bild", "Bild am Sonntag", "Hamburger Abendblatt", "Berliner Morgenpost" und "B.Z.". Ebenfalls zum Repertoire gehören "Auto Bild", "Computer Bild" und "Sport Bild".

Nach einer kostenlosen Einführungsphase können die Nutzer zwischen verschiedenen Abomodellen im Monats, Drei-Monats- und Jahrestakt wählen. Springer bietet seit Ende 2009 zudem zahlreiche zahlreiche iPhone-Apps an. Die Apps von "Bild" und "Welt" wurden mehr als 240.000 Mal verkauft. pap
Meist gelesen
stats