Springer startet drei Apps für das Kindle Fire

Freitag, 26. Oktober 2012
So sieht "Die Welt" auf dem Kindle Fire aus
So sieht "Die Welt" auf dem Kindle Fire aus

Axel Springer verbreitert zum Verkaufsstart des Kindle Fire in Deutschland das Portfolio seiner digitalen Angebote: Der Medienkonzern bringt Applikationen der "Welt" sowie von "Auto Bild" und "Sport Bild" auf das Amazon-Tablet. Die App der "Welt" kann zunächst 30 Tage gratis getestet werden. Danach kostet sie im Abonnement 12,99 Euro im Monat beziehungsweise 14,99 inklusive der Pdf-Version von "Welt kompakt". "Wir freuen uns, dass Amazon nun mit dem Kindle Fire in den Tablet-Market einsteigt und erwarten uns gerade im 7 Zoll-Segment zusätzliche Dynamik", sagt Romanus Otte, General Manager Welt Digital.

Die Kindle-Fire-App von "Auto Bild" umfasst alle Inhalte der Printausgabe und ist angereichert mit Videos, Bildergalerien und interaktiven Features wie Konfiguratoren, 360-Grad-Ansichten und vergößerbaren Fotos. Die App erscheint am Donnerstagabend vor der regulären Heftausgabe. Eine Einzelausgabe kostet 1,59 Euro, ein Jahresabo ist für 79,99 Euro zu haben. Die Kindle-Fire-App der "Sport Bild" steht jeden Sonntag ab 21 Uhr zur Verfügung. Pro Ausgabe muss der Nutzer 79 Cent bezahlen, zudem stehen verschiedene Abo-Versionen wie das Jahres-Abo für 21,99 Euro zur Verfügung.

"Wir setzen konsequent unsere Strategie ‚One brand all media’ fort und erschließen mit unseren Apps für Kindle Fire neue Kanäle", sagt Hans Hamer, Verlagsgeschäftsführer Auto, Computer und Sport bei Axel Springer. "Leser und Anzeigenkunden schätzen die Vielseitigkeit unserer Angebote, wir erreichen Leser auf den Plattformen, auf denen sie sich hauptsächlich informieren, und Anzeigenkunden dort, wo sie Produkte am liebsten präsentieren wollen." ire

Meist gelesen
stats