Springer investiert viertel Milliarde Euro in polnische TV-Gruppe

Dienstag, 05. Dezember 2006

Jetzt ist es offiziell: Axel Springer ist bei Polsat, dem größten privaten TV-Unternehmen Polens, als Minderheitsaktionär eingestiegen. Der Kaufpreis für die Beteiligung von 25,1 Prozent beträgt 250 Millionen Euro, teilte der Verlag mit. Die Summe kann sich bis Ende 2008 in Abhängigkeit von der Wertentwicklung der Beteiligung um bis zu 50 Millionen Euro erhöhen. Zu Polsat gehören die beiden Vollprogramme Polsat und Polsat 2 sowie ein Gesundheits- und zwei Sportkanäle. Axel Springer forciert seine Geschäftsaktivitäten im Osten: Der Konzern gibt in Polen bereits das Boulevardblatt "Fakt" und die Zeitung "Dziennik" sowie die Lizenzausgaben von "Computer Bild", "Computer Bild Spiele", "Forbes" und "Newsweek" heraus. "Computer Bild" erscheint seit kuzrem auch in Bulgarien. Ebenfalls neu: eine Lizenzausgabe der Zeitschrift "Auto Bild Alles Allrad" in Litauen. gen

Meist gelesen
stats