Springer Science + Business Media zieht Börsengang möglicherweise vor

Montag, 11. Juli 2005

Der ursprünglich für 2007 vorgesehene Börsengang der Fachverlagsgruppe Springer Science + Business Media (SBM) wird einem Zeitungsbericht zufolge möglicherweise doch schon 2006 über die Bühne gehen. SBM-Sprecherin Sabine Schaub verweist jedoch auf die bisherigen Erklärungen des Unternehmens: "Die wahrscheinlichste Option ist 2007 wie der gesamte Börsengang überhaupt eine Option für uns ist." Bei der unlängst vorgenommenen Umschuldung hatte SBM knapp 600 Millionen Euro neue Schulden aufgenommen. Kreditgeber ist Barclays Capital, der Investmentarm der britischen Barclays Bank. Die Private-Equity-Gesellschaften Candover und Cinven, denen der Verlag seit 2002 zu 90 Prozent gehört, wollen mit dieser Rekapitalisierung Eigenkapital aus dem Unternehmen ziehen und es durch Fremdkapital ersetzen. Gegenüber der "FTD" bestätigte SBM-Chef Derk Haank das Verfahren "mit dem Gesellschafterdarlehen durch weniger teure Bankdarlehen ersetzt" worden seien. Bereits zu Jahrsbeginn hatte es einen Umschuldungsschritt gegeben. Der derzeitige Firmenwert von SBM wird auf knapp 3 Milliarden Euro taxiert. Die Verschuldung soll sich auf rund 1,5 Milliarden Euro belaufen. Größere Zukäufe für den möglichen Börsengang sind nicht geplant. nr

Meist gelesen
stats