Sports.com stellt sich neu auf

Mittwoch, 09. Oktober 2002

Sports.com kommt einfach nicht zur Ruhe. Nachdem die deutsche Tochter des angeschlagenen britischen Unternehmens erst kürzlich ihre Webadresse aufgegeben hat und nun unter der Marke des übernommenen Wettbewerbers Sportal.de zu finden ist, werden die Hamburger nun nach dem Verkauf der Sports.com-Töchter gemeinsam mit den Schwesterunternehmen aus Italien und Frankreich unter das Dach der neuen Holding Sportco gestellt. Hinter der Gesellschaft stehen mit Hervé Payan, Marco Casartelli und Wilhelm Bielert die Geschäftsführer der einzelnen Ländergesellschaften.

Neben einer reinen Holding-Funktion soll sich Sportco auf länderübergreifende Dienstleistungen wie etwa Beratungsprojekte konzentrieren. Im Zuge der Neuordnung der Gesellschafterverhältnisse wird die deutsche Sports.com in Sportnews Media Marketing umbenannt. Das Geschäftsmodell des Unternehmens soll künftig vor allem auf den beiden Säulen Media-Sales und Content-Vermarktung basieren.

Sportnews Media Marketing vermarktet unter anderem die Sportangebote Sportal.de, Golfmagazin.de, Freenet.de und Yahoo.de. Im Bereich Content-System-Lösungen zählen Portale wie T-Online, Freenet, Yahoo und MSN sowie Siemens zum Kundenstamm. Neben Wilhelm Bielert ist auch Dirk Barmscheidt Geschäftsführer des Unternehmens. Sports.com konzentriert sich mittlerweile vor allem auf das Geschäft mit Sportwetten in Großbritannien.
Meist gelesen
stats