Sportgate geht kommende Woche an den Start

Dienstag, 20. März 2001

Das lang erwartete Sportportal Sportgate wird am nächsten Dienstag endgültig an den Start gehen. Sportgate wird in zwei Stufen gelauncht: In einem ersten Schritt wird eine Plattform mit News und Serviceangeboten zu zahlreichen Sportarten errichtet. Der Content wird vor allem von rund 40 Guides erstellt, unter denen sich prominente Sportler wie die Fußballerin Doris Fitschen befinden. Dazu gibt es News, die vom Sportinformationsdienst SID gestellt werden. Im zweiten Halbjahr sollen in einem zweiten Schritt die Sportvereine eingebunden werden, die sich auf Sportgate präsentieren können.

Beteiligt an Sportgate sind unter anderem der Deutsche Sportbund, Boris Becker und die Berliner Internetagentur Pixelpark über ihr Beteiligungsunternehmen Venture Park beteiligt. Ob Venture Park noch lange beteiligt bleibt, ist allerdings fraglich: "Engagements von Beteiligungsunternehmen sind Ehen auf Zeit", so Finanzchef Marcel Reichart gegenüber HORIZONT.NET, "mittelfristig suchen wir natürlich strategische Partner."

Das Engagement von Boris Becker geht dabei offenbar deutlich über repräsentative Aufgaben hinaus: Der Tennis-Star soll sich regelmäßig vor Ort in Berlin über den Stand der Dinge informieren. Den Vorstand von Sportgate bilden Thomas Staller, Marcel Reichart und Ex-RTL-Chef Helmut Thoma, der allerdings wenig mit dem operativen Geschäft zu tun haben wird. Die Einführung von Sportgate, die bereits für den vergangenen Herbst angekündigt worden war, wird von einer Online-Kampagne begleitet werden.

Meist gelesen
stats