"Sportbild" mit neuem Internetauftritt

Mittwoch, 27. Oktober 2004

Inhaltlich ausgeweitet und optisch runderneuert präsentiert sich der Internetauftritt von Springers "Sport Bild". Kernstück der optisch jetzt sehr eng am Printtitel angelehnten Online-Version ist ein Newsticker. Mit ihm können die Nutzer rund um die Uhr wichtige Sportereignisse in über zehn Sportarten live mitverfolgen. Darüber hinaus werden in der Rubrik "Sport Bild Exklusiv" ausgewählte Heftinhalte der Printausgabe veröffentlicht. "Mit diesem Angebot wollen wir in die Champions League der Sportauftritte im Internet aufsteigen", sagt Torsten Brandt, General Manager von "Sport Bild". Sowohl bei den Page Impressions als auch bei den Visits erwartet der Verlagsmanager für den Titel signifikante Steigerungen. Ein Push, der künftig in die offizielle Ausweisung der Online-Zugriffe münden könnte, die derzeit nicht kommuniziert werden.

Realisiert wurde der neue Auftritt von der Hamburger Agentur International Management Group, in deren Händen auch die Vermarktung der Homepage liegt. Ähnlich wie bei den Zugriffen erwartet Brandt für Sportbild. de auch kräftige Steigerungen bei den Werbeumsätzen auf. "Gerade der Live-Ticker mit der hohen Verweildauer ist für die Werbekunden besonders interessant." Kostenpflichtige Inhalte sind derzeit nicht geplant. Auch spezielle Zusatzapplikationen für Abonnenten wird es noch nicht geben. "Aber für die Zukunft sind sie nicht ausgeschlossen", erklärt Brandt. "Zuerst einmal wollen wir den Aufstieg schaffen. Dann sehen wir weiter." wg
Meist gelesen
stats