Sport 1 sichert sich Formel-1-Rechtepaket von RTL

Donnerstag, 24. Januar 2013
Ab März drehen Sebastian Vettel & Co. wieder bei Sport 1 ihre Runden
Ab März drehen Sebastian Vettel & Co. wieder bei Sport 1 ihre Runden


Sport 1
setzt wieder verstärkt auf exklusiven Sport und hat sich von RTL ein Rechtepaket für die Formel 1 gesichert. Die Vereinbarung umfasst die Live-Berichterstattung von den freien Trainings am Freitag und Zusammenfassungen von den Qualifyings und Rennen. Sport 1 gibt wieder Gas und zeigt ab der kommenden Saison wieder die Formel 1. Durch eine Sublizenz von RTL kann der Sender ab der im März beginnenden Saison 2013 bis 2015 über die Königsklasse des Motorsports berichten. Die Vereinbarung umfasst die exklusive Live-Übertragung des 1. und 2. Freien Trainings am Freitag, ausführliche Zusammenfassungen vom Qualifying und dem freien Training am Samstag sowie vom Rennen selbst. An den Rennwochenenden berichtet Sport 1 damit bis zu sieben Stunden lang über die Formel 1.

Für Motorsportfans ist der Deal von Sport 1 mit RTL eine gute Nachricht: RTL hatte einen Teil seiner umfangreichen Senderechte an N-TV weitergereicht. Der Nachrichtensender hatte aber aber auch nicht alle Übertragungsmöglichkeiten voll ausgeschöpft.

"Mit der Formel 1 haben wir uns eines der attraktivsten Sportrechte weltweit langfristig gesichert", freut sich Olaf Schröder, Chefredakteur und Programmchef von Sport 1: "Bis 2015 kommen unsere Zuschauer in den Genuss ausführlicher Live- und Highlight-Berichterstattung. Neben der weltweit wichtigsten Motorrad-Rennserie, der MotoGP, und der Rallye-WM ist damit auch die ‚Königsklasse des Motorsports‘ wieder umfangreich im Programm. Im Blickpunkt steht dabei besonders Sebastian Vettel, der nach seinem Weltmeister-Hattrick Titel Nummer vier im Visier hat."

Nicht zuletzt dürfte sich Sport 1 durch die Formel 1 auch wieder mehr Zuspruch von den Sportfans erhoffen. Im vergangenen Jahr hatte der Sender trotz zahlreicher großer Sportevents lediglich 0,7 Prozent Marktanteil sowohl im Gesamtpublikum als auch in der jungen Zielgruppe erzielt. dh
Meist gelesen
stats