Spiele wandern ins Netz: Bauer stellt „Bravo Screenfun“ ein

Montag, 18. Mai 2009
„Bravo Screenfun" erscheint im Juni zum letzten Mal
„Bravo Screenfun" erscheint im Juni zum letzten Mal

Und wieder ein Printtitel weniger: Die Bauer Media Group nimmt „Bravo Screenfun" vom Markt. Der monatliche Computerspiele- und Multimedia-Ableger des Jugendmagazins „Bravo" erscheint im Juni zum letzten Mal als eigenständiges Heft. Ab 2010 wird das Blatt "als regelmäßige Beilage im Hauptheft ,Bravo' zu finden sein", teilt der Verlag mit. Bereits in diesem Herbst soll zudem das Jugendportal Bravo.de um Inhalte aus den Bereichen Computerspiele und Kinofilme sowie Community-Funktionen erweitert werden.

Branchenbeobachter hatten bereits seit längerem über ein mögliches Aus für den 1997 gestarteten Titel spekuliert. Das Blatt verlor seit Jahren von Quartal zu Quartal im teils hohen zweistelligen Prozentbereich an Auflage - zuletzt lagen die Verkäufe bei nur noch 11.616 Heften (I/2009). Noch vor 5 Jahren waren es rund 165.000 Stück. In der Spitze erreichte „Bravo Screenfun" immerhin 321.177 verkaufte Hefte (I/2000). Hinzu kam jetzt der Einbruch der Anzeigenumsätze, der zuletzt bei über 50 Prozent gelegen haben soll.

Erst vor einem Jahr hatte es Bauer mit einem Relaunch versucht, die Optik aufgeräumt und den PC- und Konsolenspieletitel um Multimediathemen (Kino-, DVD-, und TV-Starts) ergänzt. Zudem hat der Verlag die Produktion des Titels 2008 an das Hamburger Redaktionsbüro Holger Reher outgesourct.

Bereits in einem anderen Fall hatte Bauer wenig Glück im Spiel: Das Print- und Onlineprojekt "E-Games" hat der Verlag 2007 nach kaum einem Jahr wieder eingestellt. Dabei haben gedruckte Computerspiele-Magazine seit längerem einen schweren Stand, weil es vielen Spielern ausreicht, sich im Internet über neue Games zu informieren und sie diese dort gleich ausprobieren können. Auch Axel Springers „Computer Bild Spiele" zum Beispiel muss seit etlichen Quartalen Auflagenrückgänge im zweistelligen Prozentbereich verbuchen - mit 284.076 verkauften Heften (I/2009) allerdings immer noch auf hohem Niveau. rp
Meist gelesen
stats