Spiegelreporter zeigt gute Marktakzeptanz

Mittwoch, 05. Januar 2000
Themenseiten zu diesem Artikel:

Marktakzeptanz Nachfolgeprojekt Christian Schlottau


Vom ersten Heft des Nachfolgeprojekts des Magazins "Spiegel Spezial", dem "Spiegelreporter", wurden laut IVW 120.688 Exemplare verkauft (Ausgabe 11/1999). Die durchschnittliche Auflage des Vorgängers "Spiegel Spezial" (Ausgaben 1 bis 10/1999) lag bei 90.399 Exemplaren. "Wir sind optimistisch, dass wir auch mit den folgenden Ausgaben unser Ziel erreichen, kontinuierlich über 100.000 Exemplare zu verkaufen", so Christian Schlottau, Leiter Anzeigenmarketing des Spiegel-Verlags.
Meist gelesen
stats