"Spiegel" wird Mehrheitsgesellschafter beim Hörbuchverlag DAV

Dienstag, 09. Dezember 2008
Der Spiegel baut seinen Anteil am DAV aus
Der Spiegel baut seinen Anteil am DAV aus

Der Spiegel-Verlag verstärkt seine Zusammenarbeit mit öffentlich-rechtlichen Medienanbietern: Die Hamburger erhöhen ihre Anteile am Hörbuchproduzenten Der Audio Verlag (DAV) in Berlin und werden dort zum Mehrheitsgesellschafter. Seit 2004 ist der "Spiegel" mit 25 Prozent am DAV beteiligt, nun sind es 51 Prozent. Verkäufer ist der Aufbau-Verlag in Berlin. Weitere Gesellschafter des 1999 gegründeten DAV sind die öffentlich-rechtlichen Rundfunktöchter SWR Media Services, WDR Mediagroup und RBB Media; ihre Anteile bleiben unverändert.

Der DAV will sein Programm ausbauen und dabei vor allem auf Produktionen aus dem Kreis der Sender-Gesellschafter setzen. Die Zusammenarbeit mit dem Spiegel-Verlag soll vor allem im Bereich Marketing und Werbung erweitert werden. rp
Meist gelesen
stats