Spiegel startet neue Markenkampagne

Montag, 22. April 2002
"Wissen, was hier gespielt wird"
"Wissen, was hier gespielt wird"

Mit doppelseitigen Anzeigen in den "Spiegel"-Medien sowie weiteren Zeitungen und Publikumszeitschriften wie "FAZ" , "Stern" und "Max" geht der "Spiegel" derzeit in die Werbeoffensive.

Die neue Markenkampagne der Hamburger Agentur Wire Advertising flankiert den traditionellen Claim "Spiegel-Leser wissen mehr" und kommuniziert dabei mit aktuellen Bezügen die traditionellen "Spiegel"-Images wie investigativen Journalismus und kritische Berichterstattung.

Mit der Kampagne, die zudem bewusst als Zeichen gegen die nach wie vor schleppende Werbekonjunktur zu verstehen sei, wolle man, so Marketingchef Christian Schlottau, auch Zielgruppen ansprechen, die der "Spiegel" bislang nicht erreicht habe.
Meist gelesen
stats