"Spiegel" plant Zusammenlegung von Werbung und PR

Freitag, 22. Januar 2010
Hellerungs Wechsel hat einen Umbau zur Folge
Hellerungs Wechsel hat einen Umbau zur Folge

Nach dem Wechsel von Christoph Hellerung, bisher Leiter der Werbeabteilung im Spiegel-Verlag, in die Geschäftsführung des Tochterunternehmens Harenberg-Verlag deuten sich weitere Veränderungen beim Nachrichtenmagazin an: Nach Informationen von HORIZONT.NET plant der "Spiegel", Hellerungs Werbeabteilung mit dem PR-Bereich zu fusionieren. Geführt werden soll die Abteilung von Anja zum Hingst, bisher Leiterin Kommunikation. Sie will diese Informationen in eigener Sache nicht kommentieren. Nur soviel: "Es gibt bei uns im Haus Ideen, Werbung und Kommunikation unter einer einheitlichen Leitung zusammenzulegen."

An den Berichtswegen würde dies nichts ändern: Seit dem Abgang von Marketing-Verlagsleiter Christian Schlottau berichtete Hellerung direkt an Geschäftsführer Ove Saffe; zum Hingst tat dies schon bisher. rp
Meist gelesen
stats